Artikel nach Datum gefiltert: Februar 2017

Unter dem Motto „Wissen wo’s herkommt – Lebensmittel aus der Region“ startet das Bundeslandwirtschaftsministerium auch im Schuljahr 2016/17 den Schülerwettbewerb „Echt Kuh-l!“. Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 3 bis 10 wird die Möglichkeit gegeben, sich über Ökolandbau und nachhaltige Landwirtschaft zu informieren. „Gerade das diesjährige Thema ist eine gute Gelegenheit, mehr Aufmerksamkeit und Bewusstsein für das Thema Regionalität zu schaffen“, ist Jan Metzler überzeugt und lädt zur Teilnahme ein.

Was macht regionale Lebensmittel so besonders und was sind deren Vorteile? Wo lassen sich regionale Produkte kaufen und wie kann man selbst und nachhaltig Lebensmittel anbauen? Das sind nur einige Fragen, mit denen sich die Teilnehmer während des Wettbewerbs beschäftigen. Die Ergebnisse können in Form einer Reportage, Collage, eines Plakats oder Videos und Blogs präsentiert werden – den Schülerinnen und Schülern sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt.

Mit über 40 Preisen, z. B. einer mehrtägigen Berlinreise, werden zum Ende des Schuljahres die besten Arbeiten belohnt. Über Twitter und Youtube erhalten die Teilnehmer neue Informationen und können bereits eingereichte Projekte betrachten. Wettbewerbsbeiträge können von Klassenverbänden, Schüler- und außerschulischen Gruppen sowie einzelnen Kindern und Jugendlichen noch bis zum 31. März beim Wettbewerbsbüro eingereicht werden.

Weitere Informationen und Anmeldedetails unter: www.echtkuh-l.de

Publiziert in Schon gewusst?

Mehr als 1,5 Millionen Menschen in Deutschland arbeiten im Pflegebereich. Mit dem Wettbewerb „Gesucht: Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ soll den Pflegeberufen stärkere Aufmerksamkeit und Wertschätzung geschenkt werden. „Viel zu selten erfahren Pflegekräfte die Anerkennung, die ihnen zusteht. Nur mit dem großen Engagement dieser Menschen kann das hohe Niveau unserer gesundheitlichen Versorgung gesichert werden“, so MdB Jan Metzler.

Unter der Schirmherrschaft des Patientenbeauftragten der Bundesregierung, Staatssekretär Karl Josef Laumann, startet der Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) den Wettbewerb „Gesucht: Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“. Ab sofort können Patienten, Angehörige, Kollegen oder Freunde ihre Lieblingspflegerin oder ihren Lieblingspfleger nominieren und als „Deutschlands beliebtesten Pflegeprofi“ vorschlagen.

Egal ob Krankenpfleger, Altenpfleger, Kinderkrankenschwester oder Hebamme. Ob im Pflegeheim, im Krankenhaus oder zu Hause. Auf der Internetplattform www.deutschlands-pflegeprofis.de können noch bis zum 30. April 2017 Vorschläge eingereicht und so einem besonderen Menschen oder einem ganzen Pflegeteam Dank und Anerkennung ausgesprochen werden. Wer daraufhin den öffentlichen Abstimmungsprozess gewinnt, dem winken u.a. ein Wellnessurlaub oder ein Teamevent im Wert von 2000 Euro sowie eine Reise zur Preisverleihung nach Berlin.

Anmeldung, Abstimmung und weitere Infos unter: www.deutschlands-pflegeprofis.de

Publiziert in Schon gewusst?

Vom 5. bis zum 7. Mai finden die JugendPolitikTage 2017 in Berlin statt. Gefördert vom Bundesjugendministerium und organisiert mit der Jugendpresse Deutschland e.V. können 450 Jugendliche über Themengebiete der Jugendpolitik diskutieren und Forderungen an Politik und Gesellschaft formulieren. „Eine tolle Gelegenheit sich mit anderen aktiven Jugendlichen zu vernetzen und auszutauschen“, ermutigt Jan Metzler auch junge Menschen aus Rheinhessen zur Teilnahme.

Die JugendPolitikTage sind eine Veranstaltung des Bundesjugendministeriums und werden gemeinsam mit der Jugendpresse Deutschland e.V. organisiert. 450 Jugendliche können die Tage nutzen, um mit jugendpolitischen Expertinnen und Experten über unterschiedliche Themengebiete der Jugendpolitik zu diskutieren. Am ganzen Wochenende finden spannende Foren, Themenwerkstätten und Arbeitsgruppen statt. Auf der Agenda stehen Themen aus dem 15. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung wie "Politik und Politische Bildung", "Ungleichheit und Bildungsgerechtigkeit", "Rechtsextremismus und Demokratieförderung", "Freiräume und Handlungsräume" sowie "Flucht und Migration".

Eine tolle Gelegenheit sich mit anderen aktiven Jugendlichen zu vernetzen und auszutauschen. Jan Metzler

In Themenwerkstätten werden die Teilnehmenden Forderungen an Politik und Gesellschaft erarbeiten, welche in einer großen Abschlussveranstaltung präsentiert und gemeinsam mit dem Bundesfamilienministerium diskutiert werden. In der Nachbereitung der Veranstaltung werden die Forderungen über verschiedene Kanäle weiterverbreitet. Während des Wochenendes bietet sich zudem die Gelegenheit Berlin auf eigene Faust zu entdecken.

Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 27 Jahren, die in Jugendbeiräten, Schülervertretungen, Jugendforen, Jugendparlamenten, Jugendorganisationen oder -vereinen aktiv sind. Aber auch, wer bisher noch nicht oder in anderer Form aktiv geworden ist, kann sich bewerben. Alle Kosten für Anreise, Unterbringung und Verpflegung werden vom Bundesjugendministerium getragen. Auf der Bewerbungsplattform der Jugendpresse kann sich noch bis zum 1. März beworben werden.

Weitere Informationen zu Anmeldung, Programm und Ablauf unter: http://www.jugendpresse.de/jugendpolitiktage-2017/

Publiziert in Schon gewusst?
Abgeordnetenbüro Berlin
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel.: 030 22772179
Fax: 030 22776177
Schreiben Sie mir
Wahlkreisbüro Worms
Rathenaustr. 17
67547 Worms
Tel.: 06241 2105145
Fax: 06241 2105146
Do.: 11-16 Uhr | Fr.: 08-12 Uhr
Wahlkreisbüro Alzey
St.-Georgen-Str. 50
55232 Alzey
Tel.: 06731 4840958
Fax: 06731 4840960
Mo.: 08-12 Uhr | Fr.: 12-16 Uhr