Über den Wahlkreis


Worms-Alzey-Oppenheim:

Der Wahlkreis Worms-Alzey-Oppenheim ist seit den ersten Bundestagswahlen 1949 ein eigenständiger Wahlkreis im Herzen Rheinhessens. Auf der linken Rheinseite gelegen, umfasst er die kreisfreie Stadt Worms, die verbandsfreie Stadt Alzey sowie den gesamten Landkreis Alzey-Worms mit den Verbandsgemeinden Alzey-Land, Eich, Monsheim, Wonnegau, Wöllstein und Wörrstadt. Außerdem zählt der südliche Teil des Landkreises Mainz-Bingen mit der Verbandsgemeinde Bodenheim und der Verbandsgemeinde Rhein-Selz zum Wahlkreis. Für die Bundestagswahl 2017 hat der Deutsche Bundestag eine Neueinteilung der Wahlkreise beschlossen. Auch der Zuschnitt des Wahlkreises Worms-Alzey-Oppenheim hat sich dabei geändert. Wie der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz am 12. Mai 2016 mitgeteilt hat, wird die Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen aus dem Wahlkreis Mainz herausgelöst und dem Wahlkreis Worms-Alzey-Oppenheim zugeordnet.

Mir war es schon immer wichtig, mich für unsere Heimat zu engagieren. Deshalb bin ich bereits seit knapp 20 Jahren ehrenamtlich in der Kommunalpolitik tätig. Als Bundestagsabgeordneter arbeite ich daran, für unsere Region noch mehr zu erreichen.Jan Metzler

Nach der Neueinteilung umfasst mein Wahlkreis nun insgesamt 105 Gemeinden und erstreckt sich auf über 900 km². Über 250.000 Menschen leben hier im Herzen Rheinhessens. Als das größte Weinanbaugebiet Deutschlands spielen Reben und Wein im ländlichen Erscheinungsbild, in der Kultur, im Tourismus und im Leben der Bürgerinnen und Bürger eine wesentliche Rolle. Rheinhessische Lebensfreude bestimmt hier das Lebensgefühl der Menschen.

Regionales Kurzportrait:

Stadt Alzey
Die verbandsfreie Stadt Alzey zählt mit ihren vier Stadtteilen Dautenheim, Heimersheim, Schafhausen und Weinheim ca. 18.500 Einwohner auf einer Fläche von rund 35 km². Alzey bezeichnet sich auch als „heimliche Hauptstadt Rheinhessens“. U.a. wegen den beiden Gymnasien, des Krankenhauses, des eigenen Autobahnkreuzes und der großen Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten gilt die Stadt Alzey als das Zentren im Landkreis Alzey-Worms. Erste Besiedlungsspuren im Raum Alzey finden sich im übrigen bereits ab der Jungsteinzeit. Im Mittelalter war es bekannt durch den Ritter, Dichter und Sänger Volker von Alzey, weshalb Alzey auch die Volkerstadt genannt wird.
Stadt Worms
Worms ist im Wahlkreis die einzige kreisfreie Stadt. Mit mehr als 83.000 Einwohnern auf ca. 108 km² ist sie die am stärksten besiedelte Gebietskörperschaft im ganzen Wahlkreis. Sie ist in acht Stadtbezirke mit 19 Stadtteilen gegliedert und hat eine sehr lange und vielseitige Geschichte. Gebaut als Garnisonsstadt der Römer, berühmt durch seinen romanischen Dom und das Nibelungenlied und historisch bedeutsam durch seine mittelalterlichen Reichstage und das Bekenntnis von Martin Luther vor Kaiser Karl V im Jahre 1521. Die Wormser selbst betiteln ihre Stadt als Nibelungenstadt, Domstadt, Lutherstadt, Weinstadt, Stadt der Religionen und als „Älteste Deutsche Stadt“. Neben Mainz und Speyer steht hier einer der drei romanischen Kaiserdome, dessen Ursprünge bis in die frühchristliche Epoche in spätrömischer Zeit zurückgehen.
VG Alzey-Land
Der Verbandsgemeinde Alzey-Land gehören die 24 Ortsgemeinden an, welche die Stadt Alzey ringförmig umgeben. Der Verwaltungssitz befindet sich in der Stadt Alzey, die aber nicht der Verbandsgemeinde Alzey-Land angehört. Auf einer Gesamtfläche von über 170 km² wohnen über 24.000 Einwohner in der Verbandsgemeinde Alzey-Land. Tourismus ist im ganzen Wahlkreis, aber besonders im Alzeyer Land, eng mit dem Namen „Rheinhessische Schweiz“ verbunden. Durch die Ausläufer des Nordpfälzischen Berglandes erhält die Verbandsgemeinde Alzey-Land mit ihren Wiesen, Wäldern, Bächen und Weinbergen im Wahlkreis ein eigenständiges topographisches und landschaftliches Profil.
VG Bodenheim
Die Verbandsgemeinde Bodenheim bildet mit über 19.000 Einwohnern die nördlichste Gebietskörperschaft im Wahlkreis Worms. Auf einer Fläche von ca. 34 km² liegt die Verbandsgemeinde Bodenheim vor den Toren der Landeshauptstadt Mainz. Auch hier sind die Ortsgemeinden in starkem Maße vom Weinbau geprägt; rund 1.000 ha Rebfläche werden bewirtschaftet.
VG Eich
Der direkt am Rhein gelegenen Verbandsgemeinde Eich gehören fünf eigenständige Ortsgemeinden an. Der Verwaltungssitz befindet sich in der namensgebenden Ortsgemeinde Eich. In der Verbandsgemeinde Eich wohnen über 13.000 Bürger auf einer Gesamtfläche von ca. 68 km². Die Verbandsgemeinde Eich liegt zwischen den beiden Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Neckar direkt an der linken Rheinseite und ist somit der östlichste Punkt des gesamten Wahlkreises. Die Nähe zu Mainz, Worms und Mannheim lässt den ländlichen Charme der fünf Gemeinden jedoch nicht zu kurz kommen. Auch in der Verbandsgemeinde Eich hat der Weinbau eine lange Tradition, die bis zur Römerzeit zurückreicht. Bekannt ist die Verbandsgemeinde auch durch ihre einmaligen Badeseen in Eich, Gimbsheim und Hamm, die bei warmen Temperaturen immer einen Besuch wert sind.
VG Monsheim
Die Verbandsgemeinde Monsheim gehört zum südlichen Teil des Wahlkreises. Insgesamt umfasst die Verbandsgemeinde sieben eigenständige Ortsgemeinden. Sitz der Verwaltung ist die Gemeinde Monsheim. Mit einer Fläche von ca. 45 km² und einer Einwohneranzahl von rund 10.000 Bürgern zählt die Verbandsgemeinde Monsheim zu einer der kleineren Gebietskörperschaften im Wahlkreis. Die Einwohner selbst betiteln ihre Heimat als den „Süden Rheinhessens“. Wie auch in den anderen Verbandsgemeinden des Wahlkreises werden in Monsheim und den sechs weiteren Ortsgemeinden vor allem die Weinkultur und der Tourismus groß geschrieben.
VG Rhein-Selz
Zwischen der Landeshauptstadt Mainz und der alten Reichsstadt Worms gelegen, gehören die Stadt Oppenheim, Nierstein (die sogenannte „Riesling-City“) sowie die neun Ortsgemeinden Dalheim, Dexheim, Dienheim, Friesenheim, Hahnheim, Köngernheim, Mommenheim, Selzen und Undenheim zur Verbandsgemeinde Rhein-Selz. Im Zuge der Zusammenlegung der Verbandsgemeinde Nierstein-Oppenheim und der Verbandsgemeinde Guntersblum gehören ab 01.07.2014 die neun weiteren Ortsgemeinden Dolgesheim, Dorn-Dürkheim, Eimsheim, Guntersblum, Hillesheim, Ludwigshöhe, Uelversheim, Weinolsheim und Wintersheim zu der neu fusionierten VG Rhein-Selz. Der Verwaltungssitz findet sich in der Stadt Oppenheim. Auf einer Gesamtfläche von knapp 150 km² leben ca 40000 Einwohner, deren Heimatgemeinden – wie im gesamten Wahlkreis – vornehmlich durch den Weinbau geprägt sind. Von den größeren Städten Mainz und Worms etwas weiter entfernt ist in der Verbandsgemeinde Rhein-Selz die Ruhe des ländlichen Lebens noch spürbar. Vor allem Weinbau und Touristik spielen eine große Rolle. Der weltbekannte „Rote Hang“ am Rhein und die schon vom Weiten zu sehende Katharinenkirche, die drittgrößte gotische Kathedrale Europas, sind nur zwei herausragende „Berühmtheiten“ der zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Verbandsgemeinde Rhein-Selz
VG Sprendlingen-Gensingen (ab BTW 2017)
Die Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen liegt im Landkreis Mainz-Bingen zwischen den Städten Bingen, Mainz, Alzey und Bad Kreuznach - also inmitten der selbsternannten „Rheinhessischen Toscana“. Ihr gehören die zehn eigenständige Ortsgemeinden Aspisheim, Badenheim, Gensingen, Grolsheim, Horrweiler, Sankt Johann, Sprendlingen, Welgesheim, Wolfsheim und Zotzenheim an. Der Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde liegt in Sprendlingen. Mit ca. 14.000 Einwohnern und einer Fläche von knapp über 50 km² in der westlichen Kante des rheinhessischen Hügellandes gehört die Verbandsgemeinde eher zu einer der kleineren Gebietskörperschaften im Wahlkreis. Aufgrund der günstigen Vegetationsbedingungen spielen, ähnlich wie auch in den anderen Gebieten Rheinhessens, Landwirtschaft und Weinbau eine große Rolle.
VG Wonnegau
In den insgesamt zehn Ortsgemeinden Bechtheim, Bermersheim, Dittelsheim-Heßloch, Frettenheim, Gundersheim, Gundheim, Hangen-Weisheim, Hochborn, Monzernheim, Westhofen und der Stadt Osthofen – in der seit 17.12.2015 auch der Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde liegt – wohnen ca. 20.000 Bürger. Auf einer Fläche von über 90 km² dehnen sich in der Verbandsgemeinde Wonnegau ausgezeichnete Weinbergslagen aus, die zu den besten von ganz Rheinhessen gehören. Land und Leute, Wein und Kultur bilden hier eine besonders gelungene Symbiose. Im Jahr 2012 wurde unter großer Bürgerbeteiligung eine Fusion der Verbandsgemeinde Westhofen und der verbandsfreien Stadt Osthofen auf den Weg gebracht. Im Zuge der Kommunalwahl 2014 hat die Stadt Osthofen in der neu gebildeten Verbandsgemeinde Wonnegau ihren Platz eingenommen. Seit dem 24. Oktober 1970 besitzt Osthofen das Stadtrecht.
VG Wöllstein
Die Verbandsgemeinde Wöllstein liegt im Herzen der Rheinhessischen Schweiz und damit am westlichsten im Wahlkreis. Sie hat eine Gesamtfläche von ca. 61 km² und rund 12.000 Einwohner. In den acht Ortsgemeinden ist vor allem der Weinbau und Winzerbetrieb fest im Alltagsleben verankert. Die Verbandsgemeindeverwaltung befindet sich – wie der Name schon verrät – in Wöllstein. Vom Wißberg aus, der mit 271 m Höhe die zweithöchste Erhebung in Rheinhessen ist, kann man einen wunderschönen Blick über das rheinhessische Hügelland genießen. Außerdem ist dort ein weithin bekanntes Golferparadies landschaftlich ausgezeichnet eingebunden.
VG Wörrstadt
Die Verbandsgemeinde Wörrstadt liegt mit ihren zwölf Gemeinden Armsheim, Ensheim, Gabsheim, Gau-Weinheim, Partenheim, Saulheim, Schornsheim, Spiesheim, Sulzheim, Udenheim, Vendersheim und Wallertheim sowie der Stadt Wörrstadt im Herzen von Rheinhessen zwischen dem Selz- und Wiesbachtal. Im Herzen ist sogar wörtlich genau zu verstehen, da Gabsheim vor einigen Jahren offiziell als geographischer Mittelpunkt Rheinhessens ausgemacht wurde. Die Verbandsgemeinde Wörrstadt erstreckt sich auf einer Fläche von über 112 km²; der Verwaltungssitz für die rund 29.000 Einwohner liegt in der Stadt Wörrstadt. Die ausgeprägte Wein- und Kulturlandschaft erstreckt sich von den Rhein-Terrassen herauf bis hinüber zu den Hängen der rheinhessischen Schweiz. Landwirtschaft und Weinbau haben in der Verbandsgemeinde Wörrstadt eine große Bedeutung und Tradition. So werden ganze 26 Prozent der Fläche als Rebfläche genutzt.
Abgeordnetenbüro Berlin
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel.: 030 22772179
Fax: 030 22776177
Schreiben Sie mir
Wahlkreisbüro Worms
Rathenaustr. 17
67547 Worms
Tel.: 06241 2105145
Fax: 06241 2105146
Do.: 11-16 Uhr | Fr.: 08-12 Uhr
Wahlkreisbüro Alzey
St.-Georgen-Str. 50
55232 Alzey
Tel.: 06731 4840958
Fax: 06731 4840960
Mo.: 08-12 Uhr | Fr.: 12-16 Uhr